Von wegen Defizit

 

Liebe Lottofreunde, Sie können sich glücklich schätzen. Das bedeutet für Sie nicht weniger als: Heute ist Ihr Glückstag. Wenn Sie so wollen, kann Ihr Glückstag von nun an jede Woche sein, denn meine kleine Ratgeber-Kolumne erscheint nun schon seit geraumer Zeit Woche für Woche. Also Tippschein gezückt und ab gehts oder gehen Sie doch noch schnell online für einen kleinen Quicktipp.

Wie Sie vielleicht wissen, behandle ich in meinen kleinen Beiträgen alles Wissenswerte rund um das Thema Lotto und Glücksspiel. Wer professionell bloggt, so wie ich es tue, der erhält auch eine Menge Fanpost bzw. Leserbriefe. Zumindest wenn er seinen Job gut erledigt. Ich habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht, meinen Lesern stets mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sowohl beim Thema Lotto und Glücksspiel als auch in schwierigen Lebenslagen. Sollten auch Sie eine Frage an mich haben, ganz egal was es auch sein mag, dann scheuen Sie sich nicht mir zu schreiben. Ich freue mich wie immer über Ihre zahlreichen Zuschriften.

Leider ist das Leben kein Ponyhof. Denn seit einiger Zeit muss ich mir für meine ehrbare Arbeit als Lottoexperte Beschimpfungen anhören. Sie stammen allesamt, meine Stammleser werden es bereits ahnen, von dem Lügenbaron und Omaschreck Karl Heinz Kobe, Philosoph und Rechtsanwalt a. D. aus Köln. In einem seiner Beiträge, die sich zur Abwechslung einmal nicht aus wüsten Beschimpfungen seiner ehemaligen Geschäftspartner aus der Immobilienbranche speist, bezichtigt mich Herr K eines informellen Defizits. Vielleicht drücke ich mich hier nicht klar genug aus, aber dieser Winkeladvokat behauptet doch tatsächlich, ich, Dieter Kenner, hätte meinen Lesern nichts zu sagen. Ich blogge, wie Sie sicherlich wissen, für zahlreiche Lottoportale im Netz und erhalte jede Woche unzählige Zuschriften. Stellen Sie sich das vor und da kommt einer daher und will mir philosophisch kommen.

Bevor Sie das nächste Mal über meinen informellen Habitus dozieren, Herr K., empfehle ich Ihnen zuallererst meiner Leserschaft zu erklären, wie es zum Verlust Ihrer Konzession gekommen ist.

Sofern Sie das nicht können, empfehle ich Ihnen zu schweigen Herr. K.

Denn es handelt sich hier keineswegs um ein Portal für persönliche Fehden, sondern um einen Lottoinformationspool. Falsche Denunziationen und gezielte Desinformationskampagnen haben hier keinen Platz, sondern einzig und allein die Freude am Spiel.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin viel Glück